Christians große kleine Welt

Es freut mich, dass du auf meiner kleinen Website rund um mich und meine Interessen aufmerksam geworden bist. Ich bin Christian Breitung, 34 Jahre alt und lebe im wunderschönen Meissen. Alles was in meiner kleinen Welt passiert, welche Gedanken mich prägen und wie ich meinen Wohnort wahrnehme, erfährst du ausführlich auf den folgenden Seiten.

Vom Metzger zum Anwalt

Viele Menschen in meiner Umgebung wundern sich über meinen etwas ungewöhnlichen Ausbildungsweg. Ursprünglich begann ich meine berufliche Karriere nämlich als Metzger, bevor ich später die Abendschule absolvierte und schließlich Rechtsanwalt wurde. Dies ist aber nur auf den ersten Blick irritierend. Wenn man nämlich weiß, dass meine Eltern lange Zeit einen Metzgereibetrieb in Meissen geführt haben verwundert es nicht, dass ich zunächst diesen beruflichen Weg eingeschlagen habe. Zwar lebe ich persönlich heute selbst vegan jedoch möchte ich die Erfahrungen die ich während der Ausübung meines Fleischerberufs sammeln konnte nicht missen. Der Umgang mit Tieren und deren zum Verzehr geeigneten Produkten ist immens wichtig und sollte nach meinem Dafürhalten viel stärker im Unterreicht jedem Kind mit auf seinen Lebensweg gegeben werden. Rechte und Pflichten sind mir ein besonderes Anliegen und immer schon bin ich gebannt vor dem Fernseher gesessen, wenn Gerichtsshows liefen. Auch in den Tageszeitungen blätterte ich nach den Justizteilen und recherchierte spektakuläre Fälle. Meine Liebe zur Juristerei wurde schließlich so groß, dass ich mich dazu entschlossen habe das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachzuholen und anschließend ein Jurastudium zu absolvieren. Heute kann ich bereits auf einige Jahre Berufserfahrung auf diesem Gebiet verweisen und bin der Meinung, dass ich all meine Klienten stets freundlich, gewissenhaft und optimal betreue.

Tanzen und Singen – meine Hobbys

Meine leider recht spärliche Freizeit verbringe ich vor allem mit dem singen im Ortsansässigen Kirchenchor. Choräle aber auch neuzeitliche Klassiker haben es mir hier besonders angetan. Meine Singstimme liegt im Tenorbereich und durch ständiges Arbeiten an meiner Stimmfarbe wurde mir vom Chorleiter bereits häufiger die Ehre zu Teil, Solostücke für den Gottesdienst zu singen. Abends gehe ich gerne tanzen. Dies habe ich ganz klassisch im jugendlichen Alter von 16 Jahren mit meiner Tanzpartnerin Yvonne in einer Tanzschule erlernt. Noch heute erfreut mich der körperliche Ausgleich zum Berufsalltag, wenn ich beschwingt zu Rumba, Swing oder Walzer tanze und dabei für einige Stunden alles um mich herum vergessen kann. Alle aktuellen Neuigkeiten um meine Person und meine Freizeitaktivitäten, aber auch zu Gedanken aller Art werden auf den folgenden Seiten präsentiert und regelmäßig überarbeitet. Ein häufigerer Besuch ist daher sehr zu empfehlen.